Bild des Benutzers Katharina Wieczorek

onde-Schülerwettbewerb 2015: Das sind die Gewinner

Die Gewinner unseres concorso

Wie wird sich Italien entwickeln? Wofür wird das Land in 20, 30 Jahren bekannt sein? Und wie werden die Bewohner des Stiefels dann leben? Fragen wie diese waren es, die wir euch in unserem Schülerwettbewerb zur Zukunft Italiens gestellt hatten. Auf unseren Aufruf hin haben wir zahlreiche tolle Einsendungen von euch erhalten. Danke dafür! Doch auch wenn wir es gerne gewollt hätten, konnten wir leider nicht alle auszeichnen.

Hier findet ihr die diesjährigen Gewinner:

Erster Platz: Lisa Nüßlein vom Maria-Ward-Gymnasium in Bamberg gewinnt mit ihrem tollen Beitrag Italia del sud 2035 eine zweiwöchige Sprachreise nach Sizilien, gesponsert von der Sprachschule Solemar Sicilia.

Zweiter Platz: Die Zweitplatzierten sind in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Q11 des Celtis-Gymnasiums in Schweinfurt: Christian Back, Lukas Eisend, Sophia Fritscher, Irene Kaindl, Simone Mayr, Sebastian Müller, Regina Rech, Tobias Rosin, Nathalie Rudolph, Ines Wagner, Jonas Zimmermann. An dieser Stelle möchten wir ihnen und ihrer Italienischlehrerin Raffaela Recchia für den überaus kreativen und liebevoll umgesetzten Foto-Comic danken, der Italiens Nord-Süd-Problematik aufgreift.

Dritter Platz: Den dritten Platz erhalten in diesem Jahr gleich zwei Beiträge. Zum einen wurden Cinzia La Mela, Sara Müller und Anna Falkenberg vom Kölner Verein mehrSprache e.V. für ihre lustige Geschichte L’Italia del futuro von uns ausgezeichnet. Zum anderen haben sich auch die Schülerinnen und Schüler der Q11 des Rupert Ness-Gymnasiums in Ottobeuren den dritten Platz mit ihrem kunstvoll angefertigten Comic zur Entwicklung Venedigs verdient.

Sonderpreis: Einen Sonderpreis für besonders gelungene Poesie erhalten Barbara Ballerstaller, Lena Otto und Emily Seemann vom Kurfürst Maximilian-Gymnasium in Burghausen. Ihr wunderschönes Gedicht über Venedig hat uns begeistert.

Unser besonderer Dank gilt der Italienischlehrerin Raphaela Cavazzuti, die die Schülerinnen und Schüler der Maria-Ward-Realschule Burghausen, des Kurfürst-Maximilian-Gymnasiums Burghausen und des König-Karlmann-Gymnasiums Altötting auf unseren Wettbewerb aufmerksam gemacht hat und uns somit zahlreiche Einsendungen ermöglicht hat.

Wir bedanken uns außerdem bei allen Schülerinnen und Schülern, die am Wettbewerb teilgenommen haben, bei den Fachbetreuerinnen und Fachbetreuern für Italienisch der Länder Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Bayern und bei allen Lehrerinnen und Lehrern, die ihre Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme motiviert haben. Wir freuen uns bereits auf weitere Beiträge!