Bild des Benutzers Franziska M.

Du bist, was du isst! – Onde-Newsletter November 2014

Liebe Leser,

wir freuen uns euch mitzuteilen, dass am Ende des Monats endlich die neue onde in euren Briefkasten flattert. In der 42. Ausgabe unseres Magazins dreht sich alles um das Thema Essen und Ernährung. Ein vielfältiges Thema, dem sich unsere Autoren auf unterschiedlichste Weise genähert haben. Dabei geht es uns nicht nur um das Was, sondern auch um das Wie! Wir fragen nach den Traditionen und den Trends, beschäftigen uns aber auch mit der aktuellen Lage in der Lebensmittelindustrie. Freut euch auf viele interessante und informative sowie unterhaltsame Artikel!

Um die Wartezeit ein wenig zu überbrücken, haben wir für euch wieder eine Reihe von Infos und Veranstaltungstipps zusammengestellt:

Vegan essen auf Italienisch

Die italienische Küche ist ausgesprochen gut geeignet für Veganer. Jedoch werden die viele der beliebten Süßspeisen aus tierischen Produkten gemacht. Auch der Klassiker unter den Nachspeisen, das Tiramisu. Wir haben uns für euch auf die Suche nach einem veganen Rezept gemacht und sind fündig geworden:

Tiramisu mit Seidentofu (für 6 Portionen)

Zutaten
800 g Seidentofu
350 g Pflanzenmargarine
5 EL Vollrohr-Zucker
70 ml Orangensaft
50 ml Amaretto¬-Sirup
350 g Löffelbiskuits
350 ml Kaffe oder Espresso (kalt)
4 EL Kakaopulver

Zubereitung
Die Margarine im Topf schmelzen und anschließend abkühlen lassen. Seidentofu, Orangensaft, Vollrohr-Zucker und Amaretto-Sirup pürieren. Die abgekühlte Margarine unterrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Löffelbiskuits in den Kaffee tauchen. Anschließend den Löffelbiskuit in eine Form legen und mit der Masse bedecken. Das Ganze wiederholen (3 Schichten). Die oberste Schicht Creme mit Kakaopulver bestreuen und mindestens drei Stunden kühl stellen.

Weitere tolle Kochtideen findet ihr hier: „Vegetarisch kochen: Cucina Vegetariana. Meine 80 vegetarischen Lieblingsrezepte aus Italien“ von der Sizilianerin Cettina Vicenzino.
Inspieriert von der Wildnis Siziliens und beinahe in Vergessenheit geratener Zutaten, verwandelt Cettina jedes vegetarische Gericht in ein Gourmet-Menü. „Ich mag Einfachheit und Natürlichkeit und ich glaube, dass das meine Rezepte auszeichnet“, gut gesagt Cettina!

Kaufpreis: € 24,99
Mehr zu Cettina und ihrer Küche in diesem Interview: www.valentinas-kochbuch.de/interview-mit-cettina-vicenzino-vegetarisch-k...

Italienische Küche 2.0: vegane und vegetarische Restaurants in Italien

Laut Dissapore.com ist Italien nach Deutschland und England das Land mit den meisten veganen Restaurants in Europa. Für unsere Leser haben wir die besten veganen und vegetarischen Restaurants Italiens gesucht nach der Empfehlung des Gourmetverlags Gambero Rosso, der jedes Jahr einen renommierten Wein- und Restaurantenführer veröffentlicht. Lasst es euch schmecken! Buon appetito!

Milano:

Joia
Via P. Castaldi, 18 - Milano. www.joia.it/
Für Chefkoch Pietro Leemann sprengen Vegetarismus und Veganismus die Türschwellen der Küche. Sie sind ein Teil einer Lebensphilosophie, die Geist, Verstand und Körper umfasst. Mit Menüs zwischen 75€ und 110€ begeistert Leemann seine Gäste mit erlesenen Gerichten.

Ghea
Via Valenza, 5 20144 Milano. www.gheavegetariano.it/index.php
In der Nähe der Navigli können Liebhaber der vegetarischen und veganen Küche leckere und bunte Gerichte kosten. Lasst euch verführen!

Torino:

Ratatouille
C.so Tortona 2 - 10153 Torino. www.ratatouille.to.it/index.html
Mehr als ein Restaurant! Bei Ratatouille gibt es nicht nur leckeres Essen, Gebäck und Wein, sondern auch eine Auswahl an Büchern mit vielen originellen Ideen rund um die vegane Küche.

Veg&Veg
L.go Montebello, 31/b – Torino. www.ristorantevegetarianotorino.it/
Mit seinem netten Ambiente und seiner modernen Ausstattung ist das Restaurant Veg&Veg das ideale Ort in Turin, um besondere Anlässe zu feiern oder während eines Treffens mit Familie oder Freunden lecker zubereitete vegane und vegetarische Gerichte zu kosten. Im Laden können vegane und vegetarische Produkte käuflich erworben werden. Auch wegen seiner Lage in unmittelbarer Nähe der Mole Antonelliana ist das Restaurant absolut zu empfehlen!

Bologna:

Zenzero Ristorante Bistrot
Via Fratelli Rosselli, 18 – Bologna. www.zenzerobistrot.it/
“Ein Besuch lohnt sich”, “Tolles veganes Essen”. Das Zenzero kommt bei unseren Landsleuten - und nicht nur - sehr gut an und sammelt viele Sterne. Der Verdienst geht an die Inhaber Nadia e Marco, die seit 2008 ihre Gäste mit ihren Kochkünsten verzaubern. Die Gerichte werden stets frisch mit Produkten der Saison zubereitet. Ein echter Gaumenschmaus!

Firenze:

Dolce Vegan
Via San Gallo 92r - Firenze. www.dolcevegan.it/
Das Dolce Vegan ist das einzige Restaurant in Florenz, das eine 100% vegane Küche anbietet. Alle Produkte, von der Pasta zu den Käsesorten, von den Seitankalbschnitzeln zu den Kuchen, sind hausgemacht. Das Personal achtet sehr drauf, dass die Gerichte ohne Milch, Eier, Zucker, Margarine oder Öl zubereitet werden. Das Restaurant bietet zudem ein breites Spektrum an glutenfreien Produkten an.

Roma:

Ops
Via Bergamo, 56 - Roma. www.opsveg.com/
In diesem Restaurant haben die Gäste die Möglichkeit, entweder aus dem reichen Buffet zu wählen und sich vom Chef persönlich beraten lassen oder so viel Essen auf den Tisch legen und nach Gewicht des Tellers zahlen. Jung und preisgünstig!

Universo vegano
Campo de’ Fiori, Piazza del Paradiso, 18 00186 ROMA. www.universovegano.it/
Während der letzten internationalen Woche der Vegetarier wurde die Filiale von Universo Vegano am Campo dei Fiori zum wichtigsten Treffpunkt der Teilnehmer. Universo Vegano ist die erste Fastfood-Kette, die für die Zubereitung ihrer Produkte auf Fleisch komplett verzichtet. Ein Highlight? Das Sandwich mit Kichererbsenbrot, Seitan, Sojabohnen und Lupinensamen!

Napoli:

Un Sorristo Integrale
Vico San Pietro a Majella, 6 – Napoli. www.sorrisointegrale.com/
Eine begeisterte Kundin sagt über Un sorriso integrale: „Da stimmt alles! Bio Essen der besten Sorte, vielfältig, up-to-date, hinreißend und sehr gesund. So ein schönes geschmackvolles Ambiente in der Nähe von Piazza Bellini, wo auch das geniale Bookstore ist. Tolle Bedienung und Restaurantführung. NUR ZU EMPFEHLEN. Genial”. Ein Besuch lohnt sich!

Palermo:

Il Mirto e la Rosa
Via Principe di Granatelli, 30 - Palermo. www.ilmirtoelarosa.com
Il mirto e la rosa wurde 1987 von Antonella Sgrillo gegründet und zählt zu den besten vegetarischen Restaurant Palermos. Dank der zentrumnahen Lage ist das Il Mirto e la Rosa der perfekte Ort, um einen Tag in Palermo ausklingen zu lassen.

Veranstaltungen

Cinema! Italia! 2014
www.cinema-italia.net/
Der Ministero per i Beni e le Attività Culturali e del Turismo, der Italienischen Agentur für Außenhandel und die italienischen Kulturinstituten Deutschlands präsentieren im Rahmen der 17. Cinema Italia-Tournee sechs deutsche Erstaufführungen der neuesten italienischen Filmproduktionen. Die Filme der Tournee 2014 sind „In grazia di Dio - ein neues Leben“, „L’intrepido - Die Leichtigkeit des Glücklichseins“, „Miele – Honig“, „Sacro gra - das andere Rom“, „Spaghetti story“ und „Tutti contro tutti - jeder gegen jeden“.
Die Orte und Termine der Veranstaltungen können der oben angegebenen Seite entnommen werden.

Vortrag von Dr. H. Jericke über Machiavellis “Il Principe – Der Fürst”
„Wie kann man in einer feindlichen politischen Umwelt erfolgreich sein, namentlich die Macht erwerben, sie erhalten und zu Größe steigern?“. Mit dieser Frage beschäftigt sich 1513 der florentinische Staatsphilosoph Machiavelli. Und dieser Frage versucht Dr. Jericke eine Antwort zu geben.
Der Vortrag findet am 01.12.2014 um 17.45 Uhr in den Räumlichkeiten der Volkshochschule Stuttgart, Treffpunkt Rothebühlplatz, Stuttgart statt. Organisiert ist dieser von der Stuttgarter Dante-Gesellschaft e. V., in Kooperation mit der VHS Stuttgart.
Datum: 01.12.2014 Uhrzeit: 17.45 Wo: VHS Stuttgart, Rothebühplatz.

Irmgard Görnandt lädt am 03.12.2014 um 18 Uhr ihre Gäste zu einem Kochkurs ein. Von Küchenhelfer zu Chefkoch, nach diesem Kurs wird einem erfolgreichen Abendessen nichts mehr im Wege stehen. Der Kochkurs „Cucina Italiana“ findet in den Räumlichkeiten der Städtische Schule, Graf-Recke-Str. 230, Düsseldorf statt. Organisiert ist dieser von der Deutsch-Italienische Gesellschaft e. V. Düsseldorf.
Datum: 03.12.2014 Uhrzeit: 18 Uhr Wo: Städtische Schule, Graf-Recke-Str. 230, Düsseldorf.  !Anmeldung erforderlich!

Den Kurs von Frau Görnandt verpasst? Kein Problem! Am 16.12.2014 um 19.15 Uhr leitet euch Tania Macaluso in die tiefsten Geheimnisse der italienischen Küche ein. Der Kochkurs „Cucina italiana: Italienisch Kochen, Essen und Trinken“ in Lüdenscheid ist eine tolle Gelegenheit, um euer Wissen über die italienische Küche mal professionell zu erweitern. Organisiert wird die Veranstaltung vom Verein der Freunde italienischer Kultur e. V. Lüdenscheid
Datum: 16.12.2014 Uhrzeit: 19.15 Wo: Martinus Haus, Graf-von-Galen-Str. 6, Lüdenscheid  !Anmeldung erforderlich!

Lasst euch am 20.01.2015 um 19 Uhr von Jeff Klotz auf die Spuren der Römer in Karlsruhe führen. Im Rahmen des Vortrags „Die Römer im Raum Karlsruhe“ werdet ihr mehr über unsere Vorgänger erfahren und der Vergangenheit näher kommen. Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten des Schul- u. Kulturzentrum der DIG, Kaiserstr. 150, Karlsruhe. Organisiert wird diese durch die Deutsch-Italienische Kulturgesellschaft e. V. Karlsruhe.
Datum: 20.01.2015 Uhrzeit: 19 Uhr Wo: Schul- u. Kulturzentrum der DIG, Kaiserstr. 150, Karlsruhe.

Alaaf! Helau! Diese zwei Worte hört man aus dem Mund eines jeden Jecken zwischen Weiberfastnacht und dem Rosenmontag. Doch wie war’s damals in Venedig? Welchen Stellenwert hatte das Karneval in Italien? Am 04.02.2015 um 19 Uhr lüftet die Dipl. Päd. Irmgard Bogenstahl aus Hannover in ihrem Vortrag „Der Carnevale Veneziano und die Welfen – Vergnügen um jeden Preis“ die Geheimnisse des Karnevals. Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Volkshochschule Bielefeld, Murnausaal, Ravensberger Park 1, Bielefeld statt. Organisiert wird diese von der Deutsch-Italienische Gesellschaft e. V. Bielefeld.
Datum: 04.02.2015 Uhrzeit: 19 Uhr Wo: Volkshochschule Bielefeld, Murnausaal, Ravensberger Park 1, Bielefeld.

Wusstet ihr dass,…

… der Papa des Eis ein gewisser Ruggeri di Firenze, ein Hühnchenverkäufer, ist? Er hat im 16. Jahrhundert in Paris gelebt und war sehr arm. Eines Tages erfand er eine Masse aus Sahne, Zabaione und Früchte, für die er sofort berühmt wurde. So berühmt, dass er das Eis sogar für die Hochzeit von Caterina de Medici und Enrico D’Orleans zubereitete!