Bild des Benutzers Anita Schnierle

Giorno delle Donne - Frühlingsgrüße von Onde

Cari lettori,

an diesen letzten Wintertagen möchten wir schon einmal Ihre Vorfreude auf den Frühling - la primavera - wecken.

Nicht mehr lange, dann steht Ostern vor der Tür. In Italien finden zu diesem Anlass vielerorts aufwendige Karfreitags-Prozessionen statt und am Ostersonntag kommt traditionell die Familie zum mehrgängigen pranzo di Pasqua zusammen. Den Ostermontag, Pasquetta (kleines Ostern) genannt, verbringen Freunde und Familie beim gemeinsamen Picknick gerne in campagna, auf dem Land oder im Grünen.

Doch bevor es soweit ist, wird dem 8. März, als international gefeierten Tag der Frau, in ganz Italien eine besondere Beachtung geschenkt: Il Giorno delle Donne.


Impressionen aus Neapel
Impressionen aus Neapel - 8. März 2015


„Meine erste Festa della Donna erlebte ich in Neapel. Vorher hatte ich noch nie etwas von diesen Feiertag gehört, da er so bei uns in Bayern nicht gefeiert wird. Ich war also sehr überrascht, als mir und meiner Freundin auf dem Weg zur Arbeit zwei wildfremde junge Männer ein paar Mimosen in die Hand drückten und fröhlich „Auguri!“ riefen. Das ganze Szenario wiederholte sich mehrmals an diesem 8. März. Für uns war das eine schöne neue Erfahrung; das hatte nichts Aufdringliches oder Überhebliches an sich, sondern war die einfache Wertschätzung, eine Frau zu sein. Nachdem ich mich daraufhin informiert und ausführlich damit auseinandergesetzt habe, sehe ich die italienische Art, den Giorno delle Donne zu feiern, mittlerweile etwas differenzierter.“ - Anita Schnierle

Heutzutage wird oft kritisiert, dass die ursprüngliche Bedeutung des Giorno delle Donne in Italien untergegangen sei. Die Errungenschaften des Frauenwahlrechts und der gesetzlichen Gleichstellung geraten immer weiter in den Hintergrund, während die kommerzielle Bedeutung zunimmt. Trotzdem werden auch dieses Jahr wieder zahlreiche Demonstrationen stattfinden, um weiterhin für die Gleichberechtigung der Frauen in Arbeit, Politik und Gesellschaft einzustehen.

Die traditionelle Geste der Mimose, die ein Symbol für starke unabhängige Frauen darstellt, wird auch kommenden Dienstag in Italien vielen Frauen eine Freude machen. Die Wichtigkeit, nach wie vor für mehr Gleichberechtigung zu kämpfen, sollte dabei jedoch nicht aus den Augen verloren werden.


Natürlich gibt es auch ein passendes italienisches Rezept für den Weltfrauentag: Die „Torta Mimosa“ – eine Torte, die von ihrem Äußeren her den Blüten der Mimose ähnelt - dank Zutaten wie der gelblichen Crema Pasticcera und gelben, luftigen Biskuitstückchen.

Auf der Seite „GialloZafferano“, eine der beliebtesten Kochseiten Italiens, finden Sie ein klassisches Rezept für diese Torte. Darüber hinaus werden Ihnen dort auch die einzelnen Schritte der Zubereitung in einem Video erklärt. So kann auch bei eher ungeübten Bäckerinnen und Bäckern nichts schiefgehen!

GialloZafferano: Ricetta Torta Mimosa


Unsere Veranstaltungstipps finden Sie ab jetzt - ganz neu - auf unserer Homepage: Veranstaltungen mit Italienbezug März + April


Zum Abschluss möchten wir Ihnen die onde 45 ankündigen. Gerne nimmt die Redaktion (redaktion@onde.de) Artikel zum Thema lo sport nel belpaese an und würde sich sehr über Ihre Mitarbeit freuen. Den Artikelaufruf finden Sie hier: Artikelaufruf onde 45


Wir wünschen Ihnen una bellissima primavera,

Anita, Jana und Laura
Ihr Onde-Marketing-Team